Nr.: 238, 9. Oktober 2020, Pressemitteilung Zur Sitzung Des Sicherheitsrates Der Vereinten Nationen Über „die Situation In Zypern“

Republik Türkei Außenministerium 10.10.2020

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen beriet auf der Sitzung am 9. Oktober 2020 über die jüngsten Entwicklungen bezüglich der eingezäunten Stadt Maraş, und der Rat gab eine Erklärung des Präsidenten ab.

Die Türkei unterstützt uneingeschränkt die Erklärung des Ministerpräsidenten der Türkischen Republik Nordzypern (TRNZ) zu dieser Frage.

Die von den türkisch-zyprischen Behörden angekündigte Entscheidung über die eingezäunte Stadt Maraş, dem Territorium der TRNZ, führt in dem für Besuche geöffneten Gebiet zu keinerlei Missständen. Der Status der Region bleibt unverändert. Daher entspricht die Behauptung, der Beschluss verstoße gegen die Resolutionen des UN-Sicherheitsrates, nicht der Realität.

Die internationale Gemeinschaft sollte die Realitäten auf der Insel berücksichtigen, nicht etwa die irreführende Propaganda der griechisch-zyprischen Verwaltung, und die Entwicklungen vorurteilsfrei bewerten.

Sich für den Fortbestand des Status quo einzusetzen, wird weder den beiden Völkern, die Miteigentümer der Insel Zypern sind, noch der Lösung der Zypernfrage nützen.

Montag - Freitag

08:30 - 16:30

08.30-16.30 (Öffnungszeiten)
01.01.2020 Neujahr
06.01.2020 Heilige Drei Könige
10.04.2020 Karfreitag
13.04.2020 Ostermontag
01.05.2020 Tag der Arbeit
21.05.2020 Christi Himmelfahrt
01.06.2020 Pfingstmontag
11.06.2020 Fronleichnam
31.07.2020 1. Tag des Opferfestes
29.10.2020 Tag der Gründung der Republik Türkei
25.12.2020 Weihnachtstag