Reutlingen’de İşgücü Göçü Anlaşması’nın 50. Yıldönümü faaliyeti - Festgala "Merhaba Reutlingen!"

M. Türker ARI 01.10.2011
Sehr geehrter Frau Oberbürgermeisterin Bosch,
sehr geehrter Herr Bürgermeister Hahn,
sehr geehrter Herr Poreski,
sehr geehrter Herr Lutz,
seine Damen und Herren,

vergangene Woche war unser Staatspräsident, Seine Exzellenz Herr Abdullah Gül im Rahmen seines Deutschlandbesuches auch zu Gast bei uns in Stuttgart. Im Hinblick auf die bilateralen Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland und im Besonderen Baden-Württemberg eröffnete dieser Besuch neue Horizonte und ich bin davon überzeugt, dass unsere beiden Länder künftig noch enger zusammenarbeiten werden.

Nach diesem Blick in die Zukunft möchte ich nun auch über unsere gemeinsame Vergangenheit sprechen. In diesem Jahr feiern wir den 50. Jahrestag der Unterzeichnung des Türkisch-Deutschen Anwerbeabkommens. Dieser Jahrestag ist für unsere beiden Länder, aber auch für die türkische Gemeinde in Deutschland und Württemberg von besonderer Bedeutung. Viele meiner Landsleute kamen bereits vor rund einem halben Jahrhundert nach Deutschland. Sie haben mit ihrer Arbeit zum wirtschaftlichen Aufschwung Württembergs beigetragen und das Land durch ihre eigene Sprache, Kultur und Tradition bunter und reicher gemacht.

Ich freue mich sehr, dass die „21. Interkulturelle Woche in Reutlingen“ unserem Land gewidmet ist und bin sicher, dass die türkische Gemeinde dies ebenso zu schätzen weiß. Dialog und Austausch sind für das Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkunft von besonderer Bedeutung. Veranstaltungen wie die „Interkulturelle Woche“ in Reutlingen sind wichtig, denn sie ermöglichen ein besseres Kennenlernen und auch Verstehen anderer Kulturen und Traditionen und fördern so die Offenheit und die Toleranz innerhalb einer Gesellschaft.

Meine Damen und Herren,

Der russische Schriftsteller Andrej Sinjawski sagte

Zitat: „Heimat ist kein geographischer Begriff. Man trägt sie in sich selbst.“

Ich denke, dass diese Worte die Gefühle und Gedanken vieler meiner Landsleute umschreiben, denn sie tragen zwei Kulturen und zwei Länder in ihrem Herzen. Sie verfügen über die besondere Gabe aber auch Verantwortung, zwei Sprachen zu sprechen und in zwei Kulturen zu Hause zu sein. Wir wünschen uns, dass sie mit diesem Reichtum und viel persönlichem Engagement zum Wohle unserer Gesellschaften beitragen.

Interkulturelle Kompetenz ist nicht nur im Hinblick auf den inneren Zusammenhalt und Frieden einer Gesellschaft von besonderer Bedeutung, sondern auch eine wichtige Grundlage aller bilateralen Beziehungen. In einer Zeit, in der die Welt immer enger zusammen wächst, sollten wir analog zu wirtschaftlichen, politischen und kommunikationstechnischen Entwicklungen auch alte Denkmuster überwinden und global denken.

Meine Damen und Herren,

In diesem Sinne möchte ich allen, die sich mit ihrem vielfältigen Engagement in die Organisation der „21. Interkulturellen Woche“ eingebracht haben, herzlich danken. Den Besuchern und Besucherinnen wünsche ich interessante und spannende kulturelle und interkulturelle Begegnungen und den Veranstaltern viel positive Resonanz und den verdienten Erfolg.

Herzlichen Dank.

Atatürk

Montag - Freitag

08:30 - 16:30

08.30-16.30 (Öffnungszeiten)
25.12.2020 Weihnachtstag
01.01.2021 Neujahr
06.01.2021 Heilige Drei Könige
02.04.2021 Karfreitag
05.04.2021 Ostermontag
13.05.2021 1. Tag des Ramadanfestes
13.05.2021 Christi Himmelfahrt
24.05.2021 Pfingstmontag
03.06.2021 Fronleichnam
20.07.2021 1. Tag des Opferfestes
29.10.2021 Tag der Gründung der Republik Türkei
01.11.2021 Allerheiligen