“50 YIL ALMANYA” BAŞLIKLI FAALİYET / FESTVERANSTALTUNG “50 JAHRE ALMANYA”

M. Türker ARI 11.11.2011
Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Himmelsbach,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Scholz,
sehr geehrter Herr Bürgermeister Thoma,
sehr geehrte İnitiatoren der türkischen Vereine in Heilbronn,
liebe Gäste,
meine Damen und Herren,

vielen Dank für die Einladung zur Festveranstaltung “50 Jahre Almanya”, die ich sehr gerne wahrgenommen habe.

Kurz nach meinem Dienstantritt im vergangen Jahr erschien ein Artikel in der Heilbronner Stadtzeitung über einen Vortrag von Herrn Peter Wanner vom Stadtarchiv. Herr Wanner ist im heutigen Programm ebenfalls vertreten. Er referierte über die historische Dimensionen zwischen Heilbronn und der Türkei. Der Bericht enthielt unter anderem ein Bild des Portraits von Sultan Süleyman, das sich am Turm der Heilbronner Kilianskirche befindet. So können wir also sehen, dass die Geschichte zwischen Heilbronn und der Türkei nicht alleine auf die letzten fünfzig Jahre begrenzt ist.

Das Anwerbeabkommen, das 1961 unterzeichnet wurde, ist aber sozusagen ein Meilenstein in der Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen. Es kamen durch das Abkommen türkische Arbeitskräfte als “Gastarbeiter” in die Bundesrepublik Deutschland. Zunächst sollte ihr Aufenthalt mit zwei Jahren begrenzt sein, aber es kam ganz anders.

Zwischenzeitlich sind fünfzig Jahre vergangen. Ein Zeitraum, in dem meine Landsleute sich nicht nur durch die anfängliche Arbeit, sondern auch mit ihrer Kultur und ihren Traditionen in die Gesellschaft eingebracht und diese mit geprägt haben. Sie beteiligen sich heute als Heilbronner Bürger aktiv am gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Geschehen ihrer Städte und Gemeinden und sind schon lange zu einem nicht mehr wegzudenkenden Teil der Gesellschaft geworden.

Dem runden Jubiläum gedachten in diesen Tagen die Landesregierung, die Bundesregierung, eine Vielzahl von Städten und Gemeinden und auch große Konzerne. Dies zeigt, dass die Lebensleistung der türkischen Gemeinde in allen Ebenen anerkannt und gewürdigt wird, was auch von grosser Bedeutung für das glückliche und erfüllte Leben der türkischen Gemeinde hier ist.

Ich bedanke mich deshalb bei den Türkischen Vereinen und der Stadt Heilbronn herzlich für diese Festveranstaltung, die durch ein abwechslungsreiches Programm auch zum gegenseiten Verständnis beitragen wird. Der heutige Abend wird das respektvolle und friedvolle Zusammenleben in Heilbronn weiter fördern.

Meine Damen und Herren,

anfänglich kamen Menschen aus einem anderen Kulturkreis ohne Sprachkenntnis in eine vollständig neue Umgebung.

Sie kamen zunächst als einfache Arbeiter. In den vergangenen fünfzig Jahren hat sich auch das grundlegend geändert. Heute findet man die Nachfahren der ersten Generation, die zum großen Teil hier geboren und aufgewachsen sind, auch als Rechtsanwälte und Ingenieure, als Ärzte, Heilpraktiker, Apotheker und Wissenschaftler. Diese persönlichen Erfolge konnten alleine durch Bildung erzielt werden und dadurch, dass diese Personen auf ihrem Bildungsweg von ihrem Umfeld gut beraten wurden. Hierbei spielt das Elternhaus eine wesentliche Rolle und es ist wichtig, dass die Eltern ihre Kinder von Beginn an fördern und unterstützen.

Dabei ist die Sprache von zentraler Bedeutung. Die Kinder von heute sind die Arbeitssuchenden der Zukunft. Und die Zukunft liegt in der Globalisierung, in der die Welt immer näher zusammenwächst. Grenzen verlieren immer mehr an Bedeutung und Mobilität und Mehrsprachigkeit sind immer mehr gefragt.

Um in der Welt von morgen wettbewerbsfähig zu sein wird es nicht mehr ausreichen, sich nur auf Türkisch und Deutsch zu beschränken. Die Kinder und Jugendlichen müssen mindestens Englisch und eine weitere Sprache aus dem europäischen Raum erlernen. Das baden-württembergische Bildungssystem bietet hierfür hervorragende Chancen. Diese muss man allerdings kennen, damit man sie nutzen kann. Auch hier ist die Unterstützung der Eltern sehr wichtig.

Am Ende meines Grußwortes bleibt mir nur noch, Ihnen einen angenehmen Abend mit vielen guten Begegnungen zu wünschen und mich für Ihre Aufmerksamkeit herzlich zu bedanken.

Montag - Freitag

08:30 - 17:00

25.12.2017 1. Weihnachtstag
26.12.2017 2. Weihnachtstag
01.01.2018 Neujahr
30.03.2018 Karfreitag
02.04.2018 Ostermontag
01.05.2018 Tag der Arbeit
10.05.2018 Christi Himmelfahrt
21.05.2018 Pfingstmontag
31.05.2018 Fronleichnam
15.06.2018 1. Tag des Ramadanfestes
21.08.2018 1. Tag des Opferfestes
03.10.2018 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2018 Tag der Gründung der Republik Türkei
31.10.2018 Reformationstag
01.11.2018 Allerheiligen
25.12.2018 1. Weihnachtstag
26.12.2018 2. Weihnachtstag