29 Ekim Cumhuriyet Bayramı Resepsiyonu'nda yapılan konuşma

Ahmet AKINTI 29.10.2014
Çok kıymetli vatandaşlarım,
meine sehr verehrten Damen und Herren,

wir freuen uns, heute gemeinsam mit Ihnen in Stuttgart den 91. Jahrestag der Gründung der türkischen Republik zu feiern. Zu Beginn hören wir nun die türkische und die deutsche Nationalhymne.

Liebe Gäste,

der Staatspräsident der Republik Türkei, Seine Exzellenz Recep Tayyip Erdoğan, übersandte uns eine Glückwunschnachricht, die ich hier nun gerne auf Türkisch verlesen möchte. Unsere deutschsprachigen Gäste haben die Möglichkeit, die Übersetzung auf dem Bildschirm zu verfolgen:

“Sayın Ahmet Akıntı
T.C. Stuttgart Başkonsolosu

Görev yapmakta olduğunuz bu dost ülkede bulunan tüm vatandaşlarımızın Cumhuriyet Bayramı’nı kutluyor; Cumhuriyetimizin kuruluşunun 91’inci Yıldönümünün ülkemiz, milletimiz, tüm dost ve kardeş ülkeler için hayırlar getirmesini Allah’tan niyaz ediyorum.
Cumhuriyetimizin kuruluşunun 91. Yıl heyecanını bizlerle paylaşan dost ve kardeş ülkelerin temsilcilerine, onların nezdinde tüm dost ve kardeş halklara, temsilcilik çalışanlarımıza da bu anlamlı günümüzde barış ve dayanışma mesajlarımızı iletiyor, milletimizin en kalbi selamlarını gönderiyorum.

Türkiye Cumhuriyeti, dünyada barışı, dayanışmayı, adalet ve refahı savunan; her ülkenin iç işlerine ve toprak bütünlüğüne saygı gösteren, uluslararası hukuku, evrensel insani değerleri, insan hak ve özgürlüklerini her şeyin üzerinde tutan bir dış politika anlayışına sahiptir.

91 yıl boyunca hassasiyetle muhafaza ettiğimiz ve savunduğumuz bu değerler, bugün ve bundan sonra da Türkiye dış politikasının sarsılmaz temel ilkeleri olacaktır. Türkiye, her meselede adaletin, hakkaniyetin ve barışın yanında yer almayı, mazlum ve mağdurlar için cesaretle hakkı savunmayı sürdürecektir.

Türkiye, istikrarla büyüyen ekonomisi, standartları yükselen demokrasisi, kararlı Avrupa Birliği Süreci, G-20 üyeliği, uluslararası platformlardaki etkin tutumuyla, bölgesel ve küresel barış için tecrübesini insanlık adına seferber etmekten de kaçınmayacaktır.
Bu düşüncelerle, orada yaşayan tüm vatandaşlarımızın, tüm kardeşlerimizin, akrabalarımızın Cumhuriyet Bayramlarını tekrar tebrik ediyorum.

Bu anlamlı günde, heyecanımıza ve coşkumuza ortak olan dost ve kardeş ülkelere, onların halklarına ve temsilcilerine, ülkem ve milletim adına şükranlarımı sunuyor; selam ve sevgilerimi yolluyorum.

Recep Tayyip ERDOĞAN
Türkiye Cumhurbaşkanı"

Kıymetli Vatandaşlarım,
sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete,
sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen des Konsularischen Korps,
sehr geehrter Herr Prof. Hamann,
meine Damen und Herren,
liebe Gäste,

vielen Dank, dass Sie meiner Frau Özge Yalazı-Akıntı und mir heute die Ehre erweisen - seien Sie herzlich willkommen!

Am 29. Oktober 1923 rief Mustafa Kemal Atatürk die moderne Republik Türkei aus und läutete damit einen Prozess tiefgreifender Reformen zur Entwicklung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und pluralistischer Gesellschaft ein. Diesen Tag und die nunmehr 91-jähige Erfolgsgeschichte unseres Landes möchten wir heute gemeinsam mit Ihnen feiern.

Anadolumuzu işgal eden İtilaf Kuvvetlerine karşı vermiş olduğumuz Kurtuluş Savaşımızda hayatını kaybeden şehitlerimizi ve gazilerimizi minnetle ve rahmetle anıyor, ölümsüz hatıraları önünde saygıyla eğiliyoruz.

Dün akşam Karaman ilimizde su basması nedeniyle meydana gelen maden kazasında mahsur kalan 18 madenci kardeşimizin en kısa zamanda sağ salim kurtarılmalarını umuyor, endişeli ailelerine sabırlar diliyorum.

Gestern kam es in der Provinz Karaman in der Türkei zu einem Unglück in einer Steinkohlegrube, durch das 18 Menschen in einem überfluteten Stollen festsitzen. Die Bergungsarbeiten dauern weiter an und wir hoffen, dass diese Menschen schnellstmöglich und bei guter Gesundheit gerettet werden können.

Meine Damen und Herren,

im vergangenen Jahrzehnt ist die türkische Wirtschaft stark gewachsen. Dank einer klugen, makroökonomischen Planung gepaart mit umfassenden Strukturreformen ist mein Land heute die 16. größte Volkswirtschaft der Welt und die sechst größte Volkswirtschaft Europas.

Zwischen 2002 und 2012 ist das reale Bruttoinlandsprodukt um durchschnittlich fünf Prozent gewachsen und trotz weltweit spürbarer Krisen erreichten wir auch im vergangenen Jahr wieder ein Wachstum von rund vier Prozent .

Unser Land gewinnt auch zunehmend an politischem Einfluss. Wir sind ein starker und verlässlicher Partner. In den vergangenen Jahren haben wir unsere Beziehungen zu vielen Ländern intensiviert und ausgebaut.

Als Mitglied des Europarates und der Nato und als führende Regionalmacht setzt sich mein Land aktiv für Demokratisierung und Menschenrechte in seiner Region ein. Die Türkei ist nicht nur passiver Beobachter der humanitären Katastrophe in ihren Nachbarländern. Rund zwei Millionen syrische und irakische Flüchtlinge, die dem Terror des IS entfliehen konnten, fanden bislang Zuflucht in meinem Land. Während sich die Ausgaben der Türkei für die Unterbringung, Ernährung und gesundheitliche Versorgung der Flüchtlinge auf circa 4,5 Milliarden USD belaufen, beträgt die internationale Unterstützung insgesamt lediglich 250 Millionen USD.

Im Gegensatz zur voreingenommenen Berichterstattung einiger europäischer Medien mobilisiert mein Land sämtliche Ressourcen, um all diesen Menschen Hilfe und Zuflucht zu gewähren. Die türkische Regierung wird ihre Unterstützung auch in Zukunft weiter konsequent fortsetzen, da Hilfsbereitschaft und Gastfreundlichkeit Werte sind, die tief in der türkischen Kultur verankert sind.

Liebe Gäste,

am 10. August diesen Jahres wurde der Präsident der Republik Türkei zum ersten Mal direkt vom Volk gewählt. Gleichzeitig stellte man bei dieser Wahl auch erstmalig Wahlurnen im Ausland bereit. In den vergangenen drei Jahren fanden in der Türkei insgesamt drei richtungsweisende Wahlen statt.

Die Wahlbeteiligung war jedes Mal überwältigend und zeigt das hohe Maß an politischer Reife unseres Volkes. Darauf – meine Damen und Herren - sind wir sehr stolz und werden im Ausland lebenden türkischen Staatsbürgerinnen und Staatsbürgern auch bei zukünftigen Wahlen die Möglichkeit geben, ihre Stimme abzugeben.
Kıymetli vatandaşlarım,

Sizlerin Türkiye’de yapılan seçimlerde oy kullanmanız uzun yıllar boyunca güzel bir rüyadan ibaret kalmıştı. Ancak bu rüya geçtiğimiz Cumhurbaşkanlığı seçimlerinde gerçek oldu. Sizler de söz hakkınızı kullanarak demokrasimizin daha da güçlenmesine katkıda bulundunuz. Umuyorum ki 2015 yılında yapılacak olan milletvekili seçimleri için yurtdışında açılacak sandıklarda sizlerin seçime katılım oranınız daha da yüksek olacaktır.

Meine Damen und Herren,

die Beziehungen zwischen der Türkei und Deutschland haben eine lange Tradition. Sie begannen mit engen Verbindungen zwischen dem Osmanischem Reich und dem Kaiserreich. Heute ist Deutschland einer unserer wichtigsten Partner. Auf internationaler Ebene arbeiten wir bei politischen und wirtschaftlichen Fragen eng zusammen. Das türkisch-deutsche Handelsvolumen wuchs im vergangenenen Jahr um fast fünf Prozent und erreichte einen Wert von insgesamt 33,8 Mrd. Euro.

Auch der größte Teil langfristig wertschöpfender Direktinvestitionen wird von deutschen Unternehmen getätigt. Viele namhafte Firmen aus Baden-Württemberg haben sich in der Türkei niedergelassen und betreiben seit vielen Jahren erfolgreich Vertriebs- oder Produktionsstätten.

Vor circa 50 Jahren bekamen die türkisch-deutschen Beziehungen eine neue menschliche Dimension. Damals riefen deutsche Politik und Wirtschaft türkische „Gastarbeiter“ nach Deutschland, um einem akuten Arbeitskräftemangel vorübergehend entgegenzuwirken. Viele dieser Menschen aber blieben und fanden in Deutschland eine zweite Heimat.

Heute leben allein in Baden-Württemberg rund 500.000 Türkinnen und Türken. Sie sind in jeder Hinsicht ein Gewinn für dieses Land und ein Bindeglied zwischen unseren beiden Völkern. Ihr Beitrag zur kulturellen Vielfalt, zum politischen Leben und zum wirtschaftlichen Wachstum sind nicht mehr wegzudenken. Das Wissen und der interkulturelle Erfahrungsschatz dieser Menschen fördern die türkisch-deutsche Zusammenarbeit und sind sowohl für türkische, als auch für deutsche Unternehmen ein großer Wettbewerbsvorteil.

An dieser Stelle möchte ich betonen, dass das “Deutsch-Türkische Jahr für Forschung, Bildung und Innovation 2014” für unsere beiden Länder eine gute Gelegenheit ist, neue Kooperationen zwischen Wirtschaft und Universitäten einzuleiten, die die türkisch-deutschen Beziehungen um einen intensiveren wissenschaftlichen Austausch in Forschung und Entwicklung bereichert. Im April diesen Jahres wurde die Türkisch-Deutsche Universität – TDU - im Rahmen des Türkeibesuchs des deutschen Bundespräsidenten, Herrn Joachim Gauck, in Istanbul eröffnet. Diese Universität ist ein bedeutendes Leuchtturmprojekt innerhalb des Türkisch-Deutschen Wissenschaftsjahres und bildet die Grundlage bilateraler wissenschaftlicher Zusammenarbeit in Zukunft. Damit sich diese Universität zu einer international führenden Forschungseinrichtung entwickeln kann, benötigt sie sowohl von deutscher, als auch von türkischer Seite größtmögliche Unterstützung.

Liebe Gäste,

wir sind stolz auf die Erfolgsgeschichte der türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg – und damit meine ich jede und jeden einzelnen von Ihnen.

Wir sind stolz auf Ihren Einsatz zum Wohle der Allgemeinheit und wünschen uns, in Zukunft vermehrt türkischstämmige Vertreterinnen und Vertreter in führenden Positionen im öffentlichen Dienst, in der Presse oder auch in der akademischen Welt anzutreffen.

Kıymetli vatandaşlarım,

Sizlerin başarıları bizleri gururlandırıyor, göğsümüzü kabartıyor. Bugün geldiğimiz aşamada entegrasyonun yanısıra partisipasyonun yani katılımın genişletilmesini konuşmaya başladık. Katılım dendiğinde pek çoğumuz bunu dar anlamıyla politik hakların kullanımı olarak anlıyoruz. Halbuki içinde yaşadığımız topluma uyum ve katılım bundan daha fazla şeyleri ifade etmelidir. Bu bağlamda Almanya’da toplumsal gelişime yön veren tüm süreçlere ve sivil toplum kuruluşlarına aktif olarak ve sosyal sorumluluk bilinci içinde katkıda bulunmanız büyük önem taşımaktadır.

Sizleri Alman siyasetinde ve ekonomisinde görmek istediğimiz kadar basın dünyasında, akademik hayatta, üst düzey bürokratik görevlerde, kültür ve sanat alanlarında ama aynı zamanda da yardım faaliyetlerinde, yaşlıların ve çocukların korunmasına yönelik çalışmalarda ve fahri vatandaşlık görevlerinde Alman komşularınızla omuz omuza sorumluluk üstlenirken görmeyi arzu ediyorum.

Bu paylaşımcı sosyal sorumluluk bilincinin, kültürel alışverişi arttıracağına, yanlış anlamaları ortadan kaldıracağına ve birarada yaşama arzusunu geliştireceğine inanıyorum.

In diesem Sinne, möchte ich allen, die diesen Abend möglich gemacht haben, sehr herzlich danken. Mein besonderer Dank geht an Herrn Prof. Hammann, der Frau Ministerin Bilkay Öney heute abend vertritt und sich nun auch mit einem Grußwort an Sie wenden wird.

Vielen Dank.

Montag - Freitag

08:30 - 17:00

25.12.2017 1. Weihnachtstag
26.12.2017 2. Weihnachtstag
01.01.2018 Neujahr
30.03.2018 Karfreitag
02.04.2018 Ostermontag
01.05.2018 Tag der Arbeit
10.05.2018 Christi Himmelfahrt
21.05.2018 Pfingstmontag
31.05.2018 Fronleichnam
15.06.2018 1. Tag des Ramadanfestes
21.08.2018 1. Tag des Opferfestes
03.10.2018 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2018 Tag der Gründung der Republik Türkei
31.10.2018 Reformationstag
01.11.2018 Allerheiligen
25.12.2018 1. Weihnachtstag
26.12.2018 2. Weihnachtstag