Lehrertag

Ahmet AKINTI 23.11.2014
Sehr geehrter Herr Both,
sehr geehrter Herr Ekinci,
sehr geehrter Herr Seibold,
sehr geehrter Herr Scheer,
sehr geehrte Frau Hagenmüller-Gehring,
liebe Lehrerinnen und Lehrer, die mit dem Gedankengut Atatürks, mit der Zuneigung Mevlana's und mit der Liebe Yunus Emres unsere zukünftigen Generationen formen.

Das Amt des Lehrers ist wie die Frühlingssonne. Wie die Sonne der Luft, dem Wasser und der Erde Leben schenkt, wie sie der gefrorenen Natur Licht schenkt, um den Frühling zu erwecken, so schenkt auch der Lehrer der Gesellschaft Leben. Die Menschheit hat durch den Lehrer die Zivilisation kennen gelernt. Es ist der Lehrer, der die Menschen aus der Dunkelheit in das Licht geführt und sie gelehrt hat, menschenwürdig zu leben.

Kein Glücksgefühl im Leben ist vergleichbar mit dem des Lehrers, der die Menschen lehrt, der in kleinen Herzen eine Kerze anzündet und ihnen eine warme Hand gibt. Der Beruf des Lehrers ist eine andere, eine besondere Liebe, die nicht zu vergleichen und nicht zu beschreiben ist. Man fühlt es im Inneren. Man lodert und man friert mit dieser Liebe. Sie fühlen sich wie ein Riese vor den winzigen Augen, die auf Sie gerichtet sind. Was für ein besonderes Wesen die Lehrer sind: Sie sind nicht die Mutter, aber umarmen und erwärmen die Kinder wie eine Mutter. Sie sind nicht der Vater, aber verjagen die Ängste in den kleinen Herzen. Sie sind keine Superhelden, aber wissen und können alles. In der Atmosphäre, die sie erschaffen, enthüllen sich die Geheimnisse der Kritzeleien, das Alphabet findet seinen Klang, es formt sich zu einem Gedicht, zu einem Märchen und zum Wissen. So viel Unbekanntes wird bekannt und so viele Geheimnisse werden entlüftet von dem Lehrer…
Wissen Sie, warum der 24. November als Lehrertag gefeiert wird?

Am 1. November 1928 wurde das Gesetz Nummer 1353 verabschiedet, das den Übergang vom arabischen zum lateinischen Alphabet beinhaltete. Mit der Einführung des lateinischen Alphabets wurde versucht, die Zahl der Analphabeten zu senken. Am 24. November 1928 wurden die Volksschulen eröffnet, die sowohl alten, als auch jungen Menschen das Lesen und Schreiben des neuen Alphabets lehrten. Die Annahme des Titels von Atatürk als „Oberster Lehrer“ fiel ebenfalls auf den 24. November. Dieser Tag wird seit 1981 offiziell als Lehrertag gefeiert.

Der große Wegweiser und Oberlehrer Mustafa Kemal Atatürk deutete mit folgenden Worten auf seine Lehrerperson hin und lehrte uns die wichtige und heilige Funktion des Lehrers in der Gesellschaft: „Über mich zu erwähnen ist meine Lehrerperson. Wenn ich der Gesellschaft, meinem Volk ein Lehrer sein kann, so erzählt davon. Über meine gewonnen Schlachten oder anderen Erfolge zu erzählen, ist nicht sehr wichtig“. Mit diesen Worten räumte er den Lehrern eine besondere Stellung ein.

Wir dürfen Folgendes nicht vergessen: An Tagen wie diesen, an denen wichtige kulturelle Werte für Eigeninteressen aufgeopfert werden, werden es die ehrenvollen Lehrer sein, die den universellen Turm der Zivilisation aufrecht halten.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen eine gute Unterhaltung und einen schönen Abend.

Atatürk

Montag - Freitag

08:30 - 16:30

08.30-16.30 (Öffnungszeiten)
25.12.2020 Weihnachtstag
01.01.2021 Neujahr
06.01.2021 Heilige Drei Könige
02.04.2021 Karfreitag
05.04.2021 Ostermontag
13.05.2021 1. Tag des Ramadanfestes
13.05.2021 Christi Himmelfahrt
24.05.2021 Pfingstmontag
03.06.2021 Fronleichnam
20.07.2021 1. Tag des Opferfestes
29.10.2021 Tag der Gründung der Republik Türkei
01.11.2021 Allerheiligen