Türkisches Generalkonsulat Stuttgart

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Behandlung Der 60 Verletzten Sicherheitskräfte Der Krri In Der Türkei, Die Im Kampf Gegen Den Is Verletzt Wurden , 25.09.2016

Nr.: 234, 25. September 2016

Die Behörden der KRRI, haben in August die diplomatischen Missionen in Erbil, für die Behandlung der schwer verletzten Sicherheitskräfte der KRRI, die im Kampf gegen den IS verletzt wurden und die in Irak nicht behandelt werden können, um Hilfe gerufen.

In Bezug auf unsere Beziehung mit der KRRI und hinsichtlich der beigemessenen Bedeutung im Hinblick auf den Kampf gegen den IS, wurde zu dem Hilferuf positiv geantwortet.

In diesem Zusammenhang wurden 60 verletzte Mitglieder der KRRI-Sicherheitskräfte, die im Kampf gegen den IS verletzt wurden, mit ihren Begleitern in die Türkei gebracht. Die Behandlung der erwähnten Verletzten begann in den staatlichen Krankenhäusern in Ankara. Alle Transport- und Behandlungskosten der Verletzten wurde von der Türkei übernommen.

Mit unserem intensiven Kampf, den wir gegen jede Art von Terror fortsetzen und im Rahmen von unserer Bemühung, in unserer Region den Frieden und die Stabilität aufzubauen, werden wir mit internationalen und mit regionalen Akteuren, sowohl auf militärischen Bereich als auch auf humanitären Bereich, unsere Zusammenarbeit kontinuierlich fortsetzen.