Türkisches Generalkonsulat Stuttgart

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Die Elektion Von Antonio Guterres Als Neuer Un-generalsekretär , 13.10.2016

Nr.: 258, 13. Oktober 2016

Mit einer Resolution der UN-Generalversammlung, die am 13. Oktober 2016 verabschiedet wurde, wurde Antonio Guterres als Nachfolger von UN-Generalsekretär Ban Ki-moon, dessen Amtszeit am 31. Dezember 2016 ablaufen wird, gewählt. Wir gratulieren Herrn Guterres aufgrund seines neuen Amts.

Die Türkei, die die Gewogenheit, Einsatzbereitschaft und Professionalität von Antonio Guterres als UN-Hochkommissar für Flüchtlinge -zwischen 2005 und 2015- mit Anerkennung beobachtet hat, begrüßt es dass er als UN-Generalsekretär gewählt wurde. Wir sind fest davon überzeugt, dass er die enge Beziehung und Zusammenarbeit mit der Türkei, den er während seines eben erwähnten Amts aufbaute, auch während seiner Amtszeit als UN-Generalsekretär fortsetzen wird.

S. E. Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu schickte anlässlich der Elektion von Antonio Guterres zum erwähnten Amt, einen Gratulationsbrief an ihn und betonte seine Elektion als begrüßenswert. Außerdem betonte er, dass die Türkei den Zielsetzungen und Idealen der UN treu ist und dass wir bereit sind, dem neuen Generalsekretär, während seiner Amtszeit, gegen die zunehmenden internationalen Herausforderungen und Bedrohungen, auf jeder Art und Weise zu unterstützen.

Die Türkei, die einer der Gründungsmitglieder der UN ist, leistet den Bemühungen der UN in den Bereichen wie Prävention und Beilegung von Konflikten, Frieden schützende Maßnahmen, Entwicklung und humanitäre Hilfen kräftige Beiträge. Die Türkei, hat auch im Hinblick auf die Ernennung von Istanbul -in seiner Region auch ein wichtiges Business-, Finanz- und Kulturzentrum- als ein UN-Zentrum wichtige Schritte vollzogen. Abgesehen davon leistet die Türkei für die Reformarbeiten konstruktive Beiträge, damit sich die UN an die neuen Gegebenheiten, die durch internationale politische, wirtschaftliche, kulturelle und soziale Änderungen geschaffen wurden, anpassen kann.