Fastenbrechen der DITIB Bietigheim-Bissingen

M. Türker ARI 22.07.2014
Sehr geehrter Herr Landtagsabgeordneter Reusch-Frey,
sehr geehrter Herr Bürgermeister Kölz,
sehr geehrte Damen und Herren Gemeinderäte,
sehr geehrte Vertreterinnen und Vertreter der Kirchen,
Sayın Karabulut,

vielen Dank für die Einladung zum heutigen Iftar, der ich sehr gerne gefolgt bin.
Wir nähern uns langsam dem Ende des Fastenmonats Ramadan. In den vergangenen Wochen habe ich überall in Württemberg in verschiedenen Städten an Fastenbrechen teilgenommen. Mit grosser Freude konnte ich sehen, dass die türkische Gemeinde ihre eigenen Bräuche und Kultur lebt und auch ihr deutsches Umfeld, ihre Freunde, Kollegen und Nachbarn daran teilhaben.

Das abendliche Essen und Trinken am Ende eines Fastentages bietet eine gute Möglichkeit des Zusammenkommens, denn traditionell wird das Fasten gemeinsam gebrochen.
Hier in Deutschland bietet sich darüber hinaus die Chance, nicht nur miteinander das Fasten zu brechen, sondern auch unsere deutschen Freunde mit einzubeziehen. Auf diese Weise wird nicht nur die Gemeinschaft gestärkt, sondern auch gemeinsames entdeckt, Teilhabe gefördert, Vertrauen aufgebaut und Freundschaft vertieft.

Für die türkische Gemeinde ist deshalb die Teilnahme ihres deutschen Bekanntenkreises sehr wichtig. Sie zeigt, dass auch sie Interesse am Leben ihrer türkischen Mitbürger haben und ist ein Zeichen von Offenheit und Akzeptanz, das die türkische Gemeinde sehr zu schätzen weiss.

In der Fastenzeit ist das Wesentliche von Bedeutung. Alle Religionen teilen Werte wie Toleranz, Mitgefühl, Barmherzigkeit und Nächstenliebe. Vor diesem Hintergrund sind Unterschiede kein Hindernis, sondern vielmehr eine Bereicherung. Andere so zu akzeptieren, wie sie sind ist Toleranz. Auch hierzu trägt der Ramadan und das gemeinsame Fastenbrechen bei.

Abschliessend möchte ich mich bei der noch sehr jungen DITIB-Gemeinde in Bietigheim-Bissingen, unserem heutigen Gastgeber, sehr herzlich für die Organisation des Iftar-Mahls bedanken und hoffe, dass dieses gemeinsame Fastenbrechen hier zu einer Tradition wird.
Ich wünsche allen muslimischen Gästen in der verbleibenden Zeit noch einen friedlichen und gesegneten Ramadan und bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.

Montag - Freitag

08:30 - 17:00

25.12.2017 1. Weihnachtstag
26.12.2017 2. Weihnachtstag
01.01.2018 Neujahr
30.03.2018 Karfreitag
02.04.2018 Ostermontag
01.05.2018 Tag der Arbeit
10.05.2018 Christi Himmelfahrt
21.05.2018 Pfingstmontag
31.05.2018 Fronleichnam
15.06.2018 1. Tag des Ramadanfestes
21.08.2018 1. Tag des Opferfestes
03.10.2018 Tag der Deutschen Einheit
29.10.2018 Tag der Gründung der Republik Türkei
31.10.2018 Reformationstag
01.11.2018 Allerheiligen
25.12.2018 1. Weihnachtstag
26.12.2018 2. Weihnachtstag