Türkisches Generalkonsulat Stuttgart

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Der Untersuchung Gegen Die Finanzierungstätigkeiten Der Terrororganisation Pkk In Dänemark , 31.10.2014

Nr. 334, 31. Oktober 2014

Es wurde am 18. September 2012 eine Operation von der Kopenhagener Polizei als Ergebnis einer Untersuchung gegen die Finanzierungstätigkeiten der Terrororganisation PKK in Dänemark durchgeführt.

Es wurde erfahren, dass im Rahmen des Verfahrens im Kopenhagener Amtsgericht, das in Folge dieser Untersuchung eingeleitet wurde, am 22. Oktober 2014 eine Jury gegründet wurde um zu überprüfen, ob die Behauptungen über die 10 Angeklagten stimmen und ob vor Gericht die Finanzierung des Terrorismus durch Gelderpressung für die finanzielle Unterstützung von der PKK ein Verbrechen darstellt oder nicht. In der mündlichen Verhandlung wurde ein Urteil für nicht schuldig bekannt gegeben  und die Jury hat alle Verdächtigen, basierend auf der Annahme "ihrer Unschuld und Unzulänglichkeit der Beweise dafür, dass die Verdächtigen die PKK finanziert haben" freigesprochen.

Der Kampf gegen die Finanzierung des Terrorismus ist eine internationale Verpflichtung für Dänemark, sowie für jedes Land. Somit ersuchen unsere zuständigen Behörden bei den dänischen Behörden eine Klarstellung und Erklärungen zu den Maßnahmen gegen die Finanzquellen der Terrororganisation PKK, einschließlich weiterer Informationen über dem erwähnten Gerichtsverfahren.