Türkisches Generalkonsulat Stuttgart

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung In Bezug Auf Das Inkrafttreten Des Abkommens Über Die Gründung Des Un-frauen-regionalbüros Für Europa Und Zentralasien Region In Istanbul , 21.01.2015

Nr. 23, 21. Januar 2015

Im Rahmen unserer Bemühungen um Istanbul in ein regionales Zentrum für die Vereinten Nationen zu verwandeln, hat der Exekutivrat der Vereinten Nationen für die Gleichstellung der Geschlechter und der Bevollmächtigung der Frauen (UN Women) die Entscheidung getroffen um im November 2012 das UN Frauen Regionalbüro für Europa und Zentralasien zu gründen.

Zu diesem Zweck wurde das „Abkommen zwischen der Einrichtung der Vereinten Nationen und der Republik Türkei für die Gleichstellung der Geschlechter und die Bevollmächtigung der Frauen ("UN Frauen") und über die Gründung des UN Frauen Regionalbüros für Europa und Zentral Asien in Istanbul“ am 28. Februar 2014, zwischen der Republik Türkei und den UN Frauen in New York unterzeichnet.

Die Verordnung des Ministerrates über das Inkrafttreten am 1. Dezember 2014 des Abkommens, wurde am 21. Januar 2015 im offiziellen Amtsblatt veröffentlicht.

Das UN Frauen Regionalbüro wird regionale Aktivitäten in Bereichen wie die Förderung der Chancengleichheit für Frauen und Männer, Stärkung der Rolle der Frau in der Gesellschaft und die Förderung der Rechte der Frauen durchführen. UN Frauen ist eine der Institutionen, mit denen die Türkei eine enge Zusammenarbeit hat, und seit Januar 2015 hat die Türkei ihre Aufgabe als UN-Frauen-Vorstandsmitglied in New York angenommen.

Mit dem Inkrafttreten des Abkommens über die Gründung des UN Frauen Regionalbüros in Istanbul, ist ein weiterer wichtiger Schritt für die Herstellung von Istanbul in ein regionales Zentrum für die Vereinten Nationen gemacht worden.