Türkisches Generalkonsulat Stuttgart

Mitteilungen des Türkischen Aussenministeriums

Pressemitteilung Bezüglich Des 8. Gipfeltreffens Der Globalen Forum Für Migration Und Entwicklung , 13.10.2015

Nr.: 272, 13. Oktober 2015

Das 8. Gipfeltreffen des Globalen Forums für Migration und Entwicklung, dessen Präsidentschaft seit dem 1. Juli 2014 durch die Türkei geführt wird, findet am 14. bis 16. Oktober 2015, auf Einladung von dem Minister für auswärtige Angelegenheiten der Republik Türkei, S.E. Feridun H. Sinirlioğlu in Istanbul statt.

Die Eröffnung des Gipfeltreffens wird seitens des Ministerpräsidenten der Republik Türkei S.E. Ahmet Davutoğlu gemacht.

In dem Gipfeltreffen werden 150 Länder vertreten. Neben den Stellvertretender Generalsekretär der Vereinten Nationen, den VN-Hochkommissar für Flüchtlinge, der Hohe Vertreter der VN der Allianz der Zivilisationen, der Sonderbeauftragter der VN des Generalsekretärs für internationale Migration und den hohen Beamten der internationalen Organisationen werden auch Vertreter der Zivilgesellschaftsorganisationen teilnehmen. Die EU-Kommissare für Migration, Inneres und Unionsbürgerschaft werden ebenfalls am Treffen teilnehmen. Es wird erwartet, dass die Anzahl der Teilnehmer rund 1000 Personen erreichen wird.

Im Einklang mit der Idee, dass eine wirksame internationale Migrationsmanagement nur durch Zusammenarbeit der Staaten, internationalen Organisationen, der Zivilgesellschaft und des Privatsektors erreicht werden kann, wurde als Grundthema unsres Forumspräsidenten als "Die Stärkung von Partnerschaften: Menschliche Mobilität für nachhaltige Entwicklung" vereinbart.

Unser Vorsitz des Forums zeigt, dass die Türkei, als ein Land, welches noch immer Schutz für mehr als zwei Millionen Syrer bietet, einen bedeutenden Platz auf der Tagesordnung der Vereinten Nationen bezüglich seiner aktiven Bemühungen für die Beziehung der Migration und Entwicklung besetzt.

Das 8. Gipfeltreffen des Globalen Forums für Migration und Entwicklung wird eine Möglichkeit bieten, noch einmal die wirksame Strategie der Türkei im Bereich der Migration auf der Grundlage seiner Erfahrung vor dem Hintergrund seiner Geschichte hervorzuheben.